Cover: Stichpunkte zur Zeit

Diese Frage ist in aller Munde: Wie wollen wir in Zukunft leben? – Aber in welcher Zeit leben wir eigentlich jetzt gerade? So banal es klingt: Es braucht Abstand, um das eigene Jetzt, die Gegenwart, besser sehen zu können. Gerade in Krisenzeiten kommt es darauf an zu verstehen, was vor sich geht. Deshalb wiederholt die Heinrich-Böll-Stiftung – 40 Jahre nach den berühmten Stichworten zur geistigen Situation der Zeit – das Experiment und befragt Intellektuelle zu zentralen gesellschafts- und kulturdiagnostischen Stichworten unserer Gegenwart. Und was im Einzelnen assoziativ wirkt, wirft als Ganzes Licht auf das Unbekannte und Übersehene unserer Gesellschaft: von A bis Z mit diesem bemerkenswerten Buch auf der Höhe der Zeit.

Buch (Sammelband)

Mit Beiträgen u.a. von Andreas Reckwitz, Nora Bossong, Rainer Forst, Herlinde Koelbl, Hartmut Rosa, Christina von Braun, Volker Weiß, Rahel Jaeggi und Joachim Radkau.


» E-Book (transcript Verlag)

» Themen-Blog (transcript Verlag) - u.a. Leseprobe

» Podcast-Epoisode: Stichworte zur Zeit| Böll.Fokus

» Böll.Interview: Podcast-Episode

Produktdetails
Veröffentlichungsdatum
Oktober 2020
Herausgeber
Heinrich-Böll-Stiftung
Seitenzahl
352
Lizenz
Alle Rechte vorbehalten.
Sprache der Publikation
deutsch
ISBN / DOI
978-3-8376-5382-3
Inhaltsverzeichnis

Vorwort

Zur Einführung
Was heißt »Zeitdiagnose«?
Anmerkungen zu einem nachgefragten Genre
Peter Siller und Ole Meinefeld

Authentizität
Die Schwierigkeit, man selbst zu sein
Diedrich Diederichsen

Burnout
Die erschöpfte Gesellschaft
Greta Wagner und Friedericke Hardering

Computerspiele
Die verspielte Gesellschaft?
Daniel Martin Feige

Drastik
Bedeutungen des Krassen
Martin Saar und Peter Siller

Empörung
Der permanente Skandal im digitalen Zeitalter
Bernhard Pörksen

Facebook
Freundschaft als soziales Netzwerk
Carolin Wiedemann

Gentrifizierung
Die Polarisierung unserer Städte
Martin Kronauer

Humor
Wie »heute show« und Co. unseren Blick auf die Politik verändern
Benedikt Porzelt

Ikonen
Bildmacht in Zeiten der Hypermoral
Herlinde Koelbl

Jugend, ewige
Über das Tabu zu altern
Nora Bossong

Kreativität
Wie ein Künstlerideal zum Imperativ wurde
Andreas Reckwitz

Landlust
Die neue Sehnsucht nach der Provinz
Julia Friedrichs

Metapolitik
Das alte Denken der neuen Rechten
Micha Brumlik

Neofeudalismus
Die Wiederkehr der Gegensätze
Sighard Neckel

Öffentlichkeit, digitale
Zum neuen Strukturwandel der öffentlichen Sphäre
Thorsten Thiel

Patchwork
Die Herausforderungen der neuen Familienformen
Christina von Braun

Querfront
Die Allianz der Populisten
Volker Weiß

Resonanz
Die Verteidigung des Unverfügbaren
Hartmut Rosa

Superhelden
Gesellschaftsbilder eines populären Genres
Jens Balzer

Transparenz
Licht und Schatten uneingeschränkter Öffentlichkeit
Peter Schaar

Utopie
Die Zukünfte des Vergangenen
Joachim Radkau

Vorne
Die Fortschrittsidee in Zeiten der Regression
Rahel Jaeggi

Wahrheit
Demokratische Macht und »alternative Fakten«
Rainer Forst

X-berg
Der Stoff, aus dem die Mythen sind
Wolfgang Müller

Generation Y
Zwischen Selbstverwirklichung undPrekariat
Sina Pousset

Zombie
Die Revolte des Menschen ohne Bewusstsein
Georg Seeßlen

Ihr Warenkorb wird geladen …