Podcast-Episode

1989: Freiheit wovon? Freiheit wofür? | Böll.Fokus

“Freiheit” ist ein Schlüsselbegriff, wenn es um 1989 geht. Zumindest aus deutscher Perspektive. Wir von Böll.Fokus schauen aus verschiedenen Blickwinkeln auf das Epochenjahr. Deutschland wird wiedervereinigt, die Sowjetunion und Jugoslawien zerfallen kurz darauf. Es ist das Ende des kommunistischen Herrschaftssystems.
In einigen Ländern war die Erosion der Macht schon mehrere Jahre im Gange, andere erwischt es plötzlich. Es gibt ganz unterschiedliche Erzählungen, die die Erinnerungskulturen prägen.
„30 Jahre nach 1989: Freiheit wovon? Freiheit wofür?“ - um diese Fragen ging es in diesem Jahr auf dem Europäischen Geschichtsforum der Heinrich-Böll-Stiftung.

Ein Podcast mit:
Ellen Ueberschär - Vorstand der Heinrich-Böll-Stiftung
Srdjan Milosevic - Historiker aus Belgrad
Ekaterina Melnikova - Mitarbeiterin von MEMORIAL Deutschland e.V.

Diese Episode ist Teil der Serie:
Cover image for podcast
Beschreibung

Ein fokussierter Blick auf ausgewählte Themen der Heinrich-Böll-Stiftung.

Serie
Dauer
14:16
Dateigröße
151058124
Lizenz
Media Type